Das Leitbild der Grundschule Heilig-Kreuz in Weiler bei Bingen

Im Mittelpunkt unserer Arbeit und zur Qualitätsverbesserung steht unser „Haus des Lebens und Lernens“. 

Schüler

Eltern

Schulteam

 · Wir unterstützen und beraten unsere Schüler bei ihrem Lernen.

· Wir vermitteln den Schülern Lern- und Arbeitsmethoden.

 

· Wir achten auf die Einhaltung ethischer Grundwerte.

 

· Wir unterstützen unsere Schüler bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit.

 

· Wir achten auf die Vermittlung von Grundlagenwissen. 

· Wir beraten die Eltern und unterstützen sie in ihrer Erziehungsarbeit im Rahmen unserer Möglichkeiten. 

Der Schüler / die Schülerin

· Ich störe nicht den Unterricht.

· Wenn ich nicht weiter weiß, hole ich mir Hilfe.

· Ich unterstütze auch meine Mitschüler bei der Arbeit.

· Ich arbeite immer selbstständig und bin für meine

  Arbeiten selbst verantwortlich.

· Ich erledige alle Aufgaben, die ich bekomme.

· Ich erkenne meine Mitschüler an, auch wenn sie anders

  sind als ich.

· Ich vermeide Beleidigungen und Gewalt.

Die Eltern:

· Wir informieren uns über die Lernfortschritte unseres  

  Kindes bei Lehrer-Elterngesprächen.

· Wir unterstützen unser Kind, wenn es Hilfe braucht.

· Wir interessieren uns für die Dinge, die unser Kind in der

  Schule erlebt und ermutigen es.

· Wir beteiligen uns im Rahmen unserer Möglichkeiten an     schulischen Veranstaltungen & Festen.

· Wir informieren uns über die Lernfortschritte unseres    

  Kindes, indem wir regelmäßig in den Lernplaner und auf

  Lernzielkontrollen schauen.

· Wir informieren die Schule direkt über Anliegen und 

  Probleme, die unser Kind betreffen.

· Wir informieren uns über das Schulleben, über 

  Elternbriefe und Veröffentlichungen.

Außerdem arbeiten wir zur Weiterentwicklung und zur Stärkung der Sozialkompetenz eng mit unserer Schulsozialarbeiterin Nancy Basmer zusammen. 

Sie führt zusammen mit den Klassenleitern/innen Sozialkompetenztrainings in verschiedenen Klassen durch. Auch steht sie den Kindern als neutraler Ansprechpartner in Konflikten zur Seite.

Im Rahmen unseres Erziehungsauftrages zur Gesundheitserziehung führen wir ab Klasse 1 das Programm des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum „ABC der Lebensmittel“ durch.