Mit diesem Film präsentierte und begründete die Sepp-Herberger-Stiftung, warum ihre Wahl auf den FC Teutonia Weiler fiel. Auch die Grundschule Heilig-Kreuz war beim Dreh dabei.


https://tv.dfb.de/video/kinderlachen-ist-unser-antrieb-herberger-urkunde-fuer-teutonia-weiler/27333/


In Berlin werden jährlich die Sepp-Herberger-Urkunden verliehen. 13 Preisträger erhalten in den Kategorien Behindertenfußball, Resozialisierung, Schule und Verein, Fußball Digital sowie Sozialwerk Geldpreise in Gesamthöhe von 45.000 Euro. Platz eins in der Kategorie Schule und Verein belegt der FC Teutonia Weiler aus dem Südwestdeutschen Fußballverband.

Es ist schon außerordentlich beeindruckend, was ein „kleiner" Fußballverein mit Engagement, Beharrlichkeit, einer guten Idee und entsprechender Umsetzung bewirken kann. Ein Paradebeispiel ist der FC Teutonia Weiler, in der Nähe von Bingen gelegen. Nur 200 Mitglieder zählt der Klub, aber jede Woche werden rund 450 Kinder und Jugendliche an unterschiedlichen Schulen und Kindergärten in der Region betreut. „Kinderlachen ist unser Antrieb", skizzierte Teutonias 1. Vorsitzender Jürgen Graffe einmal den Ursprung der Initiative.

Seit dem Jahr 2015 ist die Kinderbewegungsschule ein nicht mehr wegzudenkender Teil des FC Teutonia. Hinzu kommen in Oster-, Sommer- und Herbstferien Ferienfreizeiten für Kinder ab sechs Jahren. Vor neun Jahren hat Graffe mit einem Kollegen die Bewegungsschule ins Leben gerufen, trennte sich schließlich aber von ihm, und baute fortan auf die Kooperation mit Teutonia Weiler. Neben Graffe sind zwei Sportstudenten als Übungsleiter im Einsatz. „Außerdem verfügen wir über zwei Springer", berichtet er. Dabei handelt es sich um Studenten oder Abiturienten, die Graffe und seinem Team bei der Betreuung der Kinder unter die Arme greifen.


Zusammenarbeit mit vier Schulen und sieben Kindergärten


„An den Schulen sind wir mit 42 Stunden pro Woche vertreten und an den Kindergärten arbeiten wir zwölf Stunden pro Woche", erklärt Graffe. Kooperationen bestehen mit den Grundschulen in Weiler und mit den weiterführenden Schulen der IGS Stromberg, IGS Sophie Sondheim in Bad Kreuznach und der Crucenia Realschule Plus in Bad Kreuznach. Zusätzlich kooperiert der Verein mit sieben Kindergärten.


Kunterbunt und in närrischer Stimmung verbrachten die Kinder und Lehrkräfte der Grundschule Weiler den letzten Schultag vor den Winterferien.

In kreativen Kostümen wurde bis zur ersten Pause in den Klassen gefeiert, bis sich die Schulgemeinschaft anschließend in der geschmückten Turnhalle versammelte. Wie es sich für eine richtige Fastnachtssitzung gehört, führte ein Sitzungspräsident durch die von Schülern und Lehrern gemeinsam geplante Veranstaltung. Ein abwechslungsreiches Programm aus Tänzen, Sketchen und musikalischen Beiträgen ließ die Zeit wie im Flug vergehen. Mit einer Polonaise zogen die Schülerinnen und Schüler schließlich zurück in ihre Klassen.

Nach diesem aufregenden Schultag wünschen wir nun allen erholsame Winterferien!



© 2019 Grundschule Heilig-Kreuz

info@gs-heiligkreuz.bildung-rp.de  |   Heilig-Kreuz-Weg 3 · 55413 Weiler bei Bingen